Service-Navigation

Suchfunktion

Unterricht an Schulen
  • 05.03.2018

Umsetzung der Leitperspektive Verbraucherbildung

Materialien zur Leitperspektive Verbraucherbildung

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport fördern die Umsetzung der Leitperspektive Verbraucherbildung im Unterricht. Zwei Projekte werden zurzeit vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz finanziert und von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. durchgeführt.

Die cLEVER-Projekte der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe haben zum Ziel, Lehrkräften Angebote zur unterrichtlichen Umsetzung der Leitperspektive Verbraucherbildung bereitzustellen und die Sichtbarkeit der Leitperspektive zu erhöhen. Auf Grundlage einer Bedarfsstudie wurde zu Beginn ein Transferkonzept erarbeitet, das konkrete Maßnahmen für verschiedene Klassenstufen enthält. Unter anderem sind dies zwei Handreichungen für Lehrkräfte zu den Themen Einkauf und E-Commerce. Hinzu kommen Workshops, die entwickelt und angeboten wurden. Ein Fortbildungspaket für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der einzelnen Schulfächer ist in Bearbeitung.

Die Projektreihe zur Leitperspektive Verbraucherbildung von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. entwickelt schwerpunktmäßig Unterrichtsmaterialien für verschiedene Klassenstufen, die Lehrkräfte, Schulen und staatliche Seminare einsetzen können. Weitere Unterrichtsmaterialien sind in Planung, um die noch fehlenden Klassenstufen zu ergänzen. Außerdem wird die Netzwerkarbeit mit lokalen Kooperationspartnern gestärkt.

Weiterführende Links zu Materialien und Informationen für den Unterricht an Schulen

  • Infos und Materialien zum Thema Verbraucherbildung von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V.:
    www.verbraucherzentrale-bawue.de
  • Unterstützungsangebote für Lehrkräfte im Rahmen des Projektes cLEVER von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe:
    www.leitperspektive-verbraucherbildung.de
  • Moki – Money & Kids: Finanzkompetenz in der Grundschule (Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte). Jede Grundschule in Baden-Württemberg wurde mit einem Exemplar von "MoKi- Money and Kids" ausgestattet. Restexemplare können online beim
    Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz bestellt werden.
  • Schulportal für Verbraucherbildung des Verbraucherzentrale Bundesverbands e. V.: 
    www.verbraucherbildung.de
  • Materialkompass des Verbraucherzentrale Bundesverbands e. V.:
    www.materialkompass.de 
  • Informationen zur Ernährungsbildung; Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz:
    www.ernaehrung-bw.info
  • "Konsumwelt kompakt" – Kooperationsprojekt des Verbraucherzentrale Bundesverbands e. V. und der Stiftung Warentest:
    www.verbraucherbildung.de
  • Informationsplattform der Stiftung Jugend und Bildung mit Unterrichtsmaterialien zum Download:
    www.jugend-und-bildung.de
  • Themenhefte für den Schuleinsatz zum Thema Nachhaltigkeit, im Klassensatz über die Seite des Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft bestellbar und als PDF-Datei zum Downloaden verfügbar:
    www.nachhaltigkeitsstrategie.de
  • Consumer Classroom, ein Portal der Europäischen Kommission für Lehrerinnen und Lehrer:
    www.consumerclassroom.eu/de
  • ella@bw – die digitale Bildungsplattform vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport:
    www.km-bw.de
  • Klicksafe, eine EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz bietet auch Lehrkräften Materialien für den Unterricht:
    www.klicksafe.de
  • Internet-ABC, ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Internet-ABC, dem zwölf Landesmedienanstalten angehören bietet auch Informationen, Tipps und Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte:
    www.internet-abc.de

Fußleiste